Keinen Trend mit unserem Newsletter verpassen!

Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen für Lieferungen nach Österreich

(Stand: 22.02.2019)

§ 1 Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") der

Nanu-Nana
Internetshop GmbH & Co. KG
Lange Str. 48
D-26122 Oldenburg
Tel: 0049-441-9224-100
info@nanu-nana.de

(nachfolgend "Verkäufer"), gelten für alle Verträge über die Lieferung von Waren oder Dienstleistungen, die ein Verbraucher mit gewöhnlichem Aufenthalt oder Wohnsitz in Österreich oder ein Unternehmer mit Sitz oder Niederlassung in Österreich (nachfolgend „Kunde“) mit dem Verkäufer hinsichtlich der vom Verkäufer in seinem Online-Shop dargestellten Waren oder Dienstleistungen abschließt. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

Für Verträge über die Lieferung von Gutscheinen gelten diese AGB entsprechend, sofern insoweit nicht ausdrücklich etwas Abweichendes geregelt ist.

§ 2 Vertragsschluss

2.1 Die im Online-Shop des Verkäufers enthaltenen Produktbeschreibungen stellen keine verbindlichen Angebote seitens des Verkäufers dar, sondern dienen zur Abgabe eines verbindlichen Angebots durch den Kunden.

2.2 Der Kunde kann das Angebot über das in den Online-Shop des Verkäufers integrierte Online-Bestellformular abgeben. Dabei gibt der Kunde, nachdem er die ausgewählten Waren oder Dienstleistungen in den virtuellen Warenkorb gelegt und den elektronischen Bestellprozess durchlaufen hat, durch Klicken des den Bestellvorgang abschließenden Buttons ein rechtlich verbindliches Vertragsangebot in Bezug auf die im Warenkorb enthaltenen Waren ab.

2.3 Der Verkäufer kann das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Tagen annehmen,

  • indem er dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung oder eine Auftragsbestätigung in Textform (Fax oder E-Mail) übermittelt, wobei insoweit der Zugang der Auftragsbestätigung beim Kunden maßgeblich ist, oder
  • indem er dem Kunden die bestellte Ware liefert, wobei insoweit der Zugang der Ware beim Kunden maßgeblich ist, oder
  • indem er den Kunden nach Abgabe von dessen Bestellung zur Zahlung auffordert.

Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Vertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden zu laufen und endet mit dem Ablauf des siebten Tages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt. Nimmt der Verkäufer das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

2.4 Bei der Abgabe eines Angebots über das Online-Bestellformular des Verkäufers wird der Vertragstext vom Verkäufer gespeichert und dem Kunden nach Absendung seiner Bestellung nebst den vorliegenden AGB in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugeschickt. Zusätzlich wird der Vertragstext auf der Internetseite des Verkäufers archiviert und kann vom Kunden über sein passwortgeschütztes Kundenkonto unter Angabe der entsprechenden Login-Daten kostenlos abgerufen werden, sofern der Kunde vor Absendung seiner Bestellung ein Kundenkonto im Online-Shop des Verkäufers angelegt hat.

2.5 Vor verbindlicher Abgabe der Bestellung über das Online-Bestellformular des Verkäufers kann der Kunde mögliche Eingabefehler durch aufmerksames Lesen der auf dem Bildschirm dargestellten Informationen erkennen. Seine Eingaben kann der Kunde im Rahmen des elektronischen Bestellprozesses so lange über die üblichen Tastatur- und Mausfunktionen korrigieren, bis er den Bestellvorgang abschließenden Button anklickt.

2.6 Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung.

2.7 Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

2.8 Bei einer Bestellung von alkoholischen Getränken bestätigt der Kunde mit Absenden der Bestellung, dass er das gesetzlich erforderliche Mindestalter erreicht hat und verpflichtet sich dafür Sorge zu tragen, dass entweder er oder eine von ihm bevollmächtigte volljährige Person die Ware entgegen nehmen darf.

§ 3 Rücktrittsrecht

3.1 Verbrauchern steht grundsätzlich ein Rücktrittsrecht zu.

3.2 Nähere Informationen zum Rücktrittsrecht ergeben sich aus der Rücktrittsbelehrung des Verkäufers. Weiteres Informationen findest du hier.

§ 4 Preise

4.1 Sofern sich aus der Produktbeschreibung des Verkäufers nichts anderes ergibt, handelt es sich bei den angegebenen Preisen um Gesamtpreise, die die gesetzliche Umsatzsteuer enthalten. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden in der jeweiligen Produktbeschreibung gesondert angegeben.

4.2 Die Zahlung des Kaufpreises ist unmittelbar am Tag des Zustandekommens des Kaufvertrages fällig.

§ 5 Zahlungsbedingungen

5.1 Vorkasse

Du kannst Bestellungen per Vorauskasse zahlen. Bitte überweise den Gesamtbetrag deiner Bestellung nach Erhalt der Bestellbestätigung auf folgendes Konto:


Nanu-Nana Internetshop GmbH & Co KG
IBAN: DE50 2905 0000 2002 052756
BIC: BRLADE22

Bitte achte darauf, dass bei Vorauskasse die Nanu-Nana Bestellnummer als Verwendungszweck angegeben werden muss. Die Ware wird 7 Tage reserviert. Erfolgt keine Zahlung, wird der Auftrag storniert.

5.2 Kreditkarte

Zahle bequem per Visa- oder Mastercard. Der Dienstleister SIX Payment Services ist für diese Zahlungsabwicklung zuständig. Weitere Informationen erhältst du unter: https://www.six-payment-services.com/de/home.html.
Die Abbuchung des Kaufpreises erfolgt am Tag der Annahme des Kaufvertrages.

5.3 PayPal

PayPal ist eine einfache Zahlart, um online Geldgeschäfte abzuschließen. Weitere Informationen zu PayPal erhätst du unter folgendem Link: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/home

5.4 Kauf auf Rechnung

Diese Bezahlart steht nur Kunden ab 18 Jahren zur Verfügung.
Bei einer Rechnungsadresse außerhalb Deutschland oder Österreichs behalten wir uns vor, die Lieferung der Artikel so lange zurückzuhalten, bis unser Dienstleister uns eine Bestätigung des Zahlungseingangs zukommen lässt.
Wir weisen in diesem Rahmen noch einmal darauf hin, dass eine Lieferung lediglich innerhalb Deutschlands und Österreichs stattfinden kann.
Eine Lieferung der Waren an Packstationen ist bei Wahl dieser Bezahlart leider nicht möglich. Eine Verbindung mit dem Kauf eines Gutscheines ist ausgeschlossen.

(1)

Bedingungen und Ausschlüsse:
Der maximal mögliche Warenwert beträgt 5.000,00 € ohne Versandkosten und Rabatte

(2)

Den Rechnungskauf wickeln wir über unseren technischen Dienstleister die payolution GmbH, Am Euro Platz 2 , 1220 Wien, Österreich, ab. Unsere Forderungen werden an die net-m privatbank 1891 AG, Odeonsplatz 18, 80539 München, Deutschland, (im Folgenden: Die Bank) abgetreten. Du bist hiermit über diese Abtretung informiert worden. Dies bedeutet für dich, dass die Zahlungen an das Konto der

Net-m Privatbank 1891 AG
IBAN: DE75 7001 3100 0000 1503 98
BIC: BVWBDE2WXXX

zu leisten sind. Den entsprechenden Verwendungszweck der Zahlung kannst du in der separat eingehenden Rechnung entnehmen, er entspricht der Bestellnummer.

(3)

Es gilt weiterhin, dass der Kaufvertrag über die Artikel nur mit dir und  Nanu-Nana zustande kommt. Die Abwicklung des Kaufvertrages ergeben sich aus unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Wir bleiben weiterhin zuständig für Kundenanfragen, Retouren und Gewährleistungsansprüche. 

(4)

Beim Rechnungskauf erhältst du zum Zeitpunkt, an dem der Artikel unser Lager verlässt, eine Rechnung an die in deinem Kundenkonto hinterlegte Email-Adresse. Eine zusätzliche ausgedruckte Rechnung per Post erhältst du nicht. Die Rechnung ist sofort nach Zugang der Rechnung ohne Abzüge fällig.

(5)

Bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises bleiben die Artikel in unserem Eigentum. Eine Verarbeitung, Sicherungsübereignung oder Verpfändung der Artikel ist vor der vollständigen Bezahlung nicht ohne unsere ausdrückliche Zustimmung gestattet. 

(6)

Wählst du als Bezahlmethode den Rechnungskauf aus, so erklärst du dich damit einverstanden, dass unser Dienstleister payolution GmbH eine vorherige Prüfung deiner Identität und Zahlungsfähigkeit (sog. Bonitätsprüfung) vornimmt. Hierfür erfolgt ein Auskunftsersuchen an die öffentlich zugänglichen Datenbanken und Auskunfteien. 

(7)

Bei Retouren oder Rücktritt:
Im Falle eines Rücktritts des Kaufvertrages wird dir eine korrigierte Rechnung per E-Mail an die hinterlegte Adresse geschickt.
Welche Daten wir von dir für den Rechnungskauf verarbeiten und an unseren Dienstleister übermitteln, kannst du unseren gesonderten Datenschutzhinweisen zum Rechnungs- und Lastschriftkauf entnehmen 

5.5 SEPA-Basis-Lastschrift

(1) 

Bedingungen und Ausschlüsse:

Diese Bezahlart steht nur Kunden ab 18 Jahren zur Verfügung.

Aus technischen Gründen erfolgt der Versand der Waren bei Angabe einer anderen als einer deutschen oder österreichischen Kontoverbindung erst nach Eingang der Zahlung. Hierdurch kann es zu Lieferverzögerungen kommen. Wir weisen dich noch einmal darauf hin, dass ein Versand nur innerhalb Deutschlands oder Österreichs erfolgen kann.

Eine Lieferung der Waren an Packstationen ist bei Wahl dieser Bezahlart leider nicht möglich. Eine Verbindung mit dem Kauf eines Gutscheines ist ausgeschlossen.

Für gewerbliche Kunden ist diese Bezahlart leider nicht verfügbar.

Der Mindestbetrag für eine Bezahlung über Lastschrift beträgt: 10,00 € ohne Versandkosten und Rabatte.

Der maximal mögliche Warenwert beträgt 5.000,00 € ohne Versandkosten und Rabatte.

(2)

Wenn du dich für die Bezahl-Art des SEPA-Basis-Lastschrift-Mandates entscheidest, ermächtigst du damit die net-m privatbank 1891 AG dazu, den Rechnungsbetrag für deine Bestellung von deinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen.

Die Gläubiger-Identifikationsnummer lautet: DE62POL00000009232

Die Mandatsreferenz wird dir separat mitgeteilt.

(3)

Zur Ausführung dieser Bezahlmethode werden unser Dienstleister und die Bank eine Überprüfung deiner Zahlungsfähigkeit (sog. Bonitätsprüfung) vornehmen. Hierfür erfolgt ein Auskunftsersuchen an die öffentlich zugänglichen Datenbanken und Auskunfteien.

Welche Daten wir von dir für den Rechnungskauf verarbeiten und an unseren Dienstleister übermitteln, kannst du unseren gesonderten Datenschutzhinweisen zum Rechnungs- und Lastschriftkauf entnehmen.

(4)

Du bestätigst mit Auswahl der Zahlmethode über SEPA-Basis-Lastschrift, dass du die Berechtigung über das im Bestellprozess angegebene Konto verfügst. Du hast dafür zu sorgen, dass das Konto für die Abbuchung des Kaufpreises eine ausreichende Deckung vorweist. Sollte das Konto nicht ausreichend gedeckt sein, trägst du die Kosten für die dadurch entstehenden Rücklastschriften.

(5)

Im Falle einer Retoure / eines Rücktritts:
Wir bitten dich, im Falle eines Umtausches oder Rücktritts nicht der Belastung des Kontos über das SEPA-Lastschrift-Mandat zu widersprechen. Dies würde unnötigen Aufwand und höhere Kosten verursachen. Der in Rede stehende Geldbetrag wird von uns an das im Lastschriftmandat angegebene Konto gutgeschrieben.

5.5 Bezahlung mittels Nanu-Nana Geschenkgutschein

Du kannst deine Bestellung auch mit unseren Geschenk-Gutscheinen bezahlen. Diese Gutscheine kannst du in unseren Filialen (Link Filialfinder) oder hier im Shop erwerben.
Die Einlösung der Gutscheinkarten kann nur in unseren deutschen und österreichischen Filialen, sowie im Online-Shop erfolgen.
Die Abwicklung der Zahlung über unsere Gutscheinkarten übernimmt die InterCard AG, Mehlbeerenstraße 4, 82024 Taufkirchen, Deutschland.

(1) 

Bedingungen:
Pro Bestellung ist nur das Einlösen einer Gutscheinkarte möglich. Sollte der Wert der Gutscheinkarte nicht für die Summe der Bestellung ausreichen, so ist die Kombination mit einer weiteren Bezahlart möglich.

Der Einsatz einer Gutscheinkarte zum Kauf weiterer Gutscheinkarten ist ausgeschlossen.

Eine Auszahlung des Gutschein-Guthabens, sowie eine Rückerstattung auf die Gutscheinkarte sind nicht möglich. Im Falle einer Rückerstattung kontaktieren wir dich und bitten um die Mitteilung deiner Kontodaten für die Rückerstattung.

Eine Kombination mit anderen Rabattaktionen ist möglich.

Eine Barauszahlung der Verzinsung ist ausgeschlossen.

Bei Verlust oder Diebstahl können wir die Karte und deren Guthaben leider nicht ersetzen.

(2)

Wenn du mit der Gutscheinkarte zahlen möchtest, so wähle einfach bei den Zahlmethoden die Gutscheinkarte aus.

Du gibst dann die 19-stellige Kartennummer von der Rückseite des Gutscheins an. Außerdem gibst du den 4-stelligen PIN an, der sich unter dem Rubbelfeld der Gutscheinkarte verbirgt. Der Wert der Gutscheinkarte wird dann deinem Kundenkonto gutgeschrieben.

Du hast dann außerdem die Möglichkeiten:

  • das Guthaben der Gutscheinkarte abzufragen
  • zu prüfen, ob deine Karte aktiv oder inaktiv ist

§ 6 Liefer- und Versandbedingungen

6.1 Die Lieferung von Waren erfolgt auf dem Versandweg an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift, sofern nichts anderes vereinbart ist.

6.2 Handelt der Kunde als Unternehmer, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware auf den Kunden über, sobald der Verkäufer die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der oder dem sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Unternehmen ausgeliefert hat. Handelt der Kunde als Verbraucher, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware grundsätzlich erst mit Übergabe der Ware an den Kunden oder eine empfangsberechtigte Person über. Abweichend hiervon geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Ware auch bei Verbrauchern bereits auf den Kunden über, sobald der Verkäufer die Sache dem Spediteur, dem Frachtführer oder der oder dem sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person oder Unternehmen ausgeliefert hat, wenn der Kunde den Spediteur, den Frachtführer oder die oder das sonst zur Ausführung der Versendung bestimmte Person oder Unternehmen mit der Ausführung beauftragt und der Verkäufer dem Kunden diese Person oder dieses Unternehmen zuvor nicht benannt hat.

6.3 Die Lieferung der bestellten Ware erfolgt innerhalb von 5 Werktagen. Gesetzliche Feiertage und Feiertage, die innerhalb Österreichs variieren, wirken sich ggf. auf den Lieferzeitpunkt deiner Bestellung aus und führen zu einer Verschiebung der Belieferung frühestens auf den jeweiligen Folgetag.

6.4 Wir liefern ausschließlich nach Österreich oder Deutschland.


§ 7 Eigentumsvorbehalt

7.1 Gegenüber Verbrauchern behält sich der Verkäufer bis zur vollständigen Bezahlung des geschuldeten Kaufpreises das Eigentum an der gelieferten Ware vor.

7.2 Gegenüber Unternehmern behält sich der Verkäufer bis zur vollständigen Begleichung aller Forderungen aus einer laufenden Geschäftsbeziehung das Eigentum an der gelieferten Ware vor.

7.3 Handelt der Kunde als Unternehmer, so ist er zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware im ordnungsgemäßen Geschäftsbetrieb berechtigt. Sämtliche hieraus entstehenden Forderungen gegen Dritte tritt der Kunde in Höhe des jeweiligen Rechnungswertes (einschließlich Umsatzsteuer) im Voraus an den Verkäufer ab. Diese Abtretung gilt unabhängig davon, ob die Vorbehaltsware ohne oder nach Verarbeitung weiterverkauft worden ist. Der Kunde bleibt zur Einziehung der Forderungen auch nach der Abtretung ermächtigt. Die Befugnis des Verkäufers, die Forderungen selbst einzuziehen, bleibt davon unberührt. Der Verkäufer wird jedoch die Forderungen nicht einziehen, solange der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen dem Verkäufer gegenüber nachkommt, nicht in Zahlungsverzug gerät und kein Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt ist.

§ 8 Gewährleistung

Ist die Ware oder Dienstleistung mangelhaft, gelten die Vorschriften der gesetzlichen Gewährleistung. Hiervon abweichend gilt:

8.1 Für Unternehmer

  • hat der Verkäufer bei unwesentlichen Mängeln die Wahl der Art der Mängelbehebung;
  • sind beim Kauf gebrauchter Waren die Rechte und Ansprüche wegen Mängeln grundsätzlich ausgeschlossen;
  • beginnt die Verjährung nicht erneut, wenn im Rahmen der Gewährleistung eine Ersatzlieferung erfolgt.

8.2 Weiter gilt für Unternehmer die Rügepflicht nach § 377 UGB, ansonsten kann er Ansprüche auf Gewährleistung, auf Schadenersatz wegen des Mangels selbst sowie aus einem Irrtum über die Mangelfreiheit der Sache nicht mehr geltend machen.

§ 9  Haftung

Der Verkäufer haftet dem Kunden aus allen vertraglichen, vertragsähnlichen und gesetzlichen, auch deliktischen Ansprüchen auf Schadens- und Aufwandersatz wie folgt:

9.1 Der Verkäufer haftet aus jedem Rechtsgrund uneingeschränkt

    • bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit,
    • bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

9.2 Im Übrigen ist eine Haftung des Verkäufers ausgeschlossen.

9.3 Vorstehende Haftungsregelungen gelten auch im Hinblick auf die Haftung des Verkäufers für seine Erfüllungsgehilfen und gesetzlichen Vertreter.

§ 10 Anwendbares Recht

10.1 Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

§ 11 Alternative Streitbeilegung

11.1 Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: http://ec.europa.eu/consumers/odr.

Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.

11.2 Der Verkäufer ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nicht verpflichtet und auch nicht bereit


X
+